Odenwälder sind qualifiziert
  24.01.2019 •     Kreis News Kat. , Presse , Berichte


LGO-Leichtathleten überzeugen bei den hessischen Hallenmeisterschaften in Frankfurt

FRANKFURT - Das vergangene Wochenende stand im Zeichen der hessischen Hallenmeisterschaften Frauen/Männer sowie Jugend U18 im Sportzentrum Frankfurt-Kalbach. Unter den vielen hundert Leichtathleten waren auch Sportler der LG Odenwald und einer vom TSV Kirchbrombach.

Mit flotten Zeiten der Teilnehmerinnen startete der Samstag in Kalbach. Sowohl die Erbacherin Lara Tornow über 60 Meter - Sechste im Endlauf der Frauen mit 7,87 Sekunden, nach einem noch stärkeren Vorlauf in 7,82 - als auch die aktuelle 10-km-Hessenmeisterin im Straßenlauf, Svenja Clemens von der TSG Bad König, konnten sich für die süddeutschen Hallenmeisterschaften in zwei Wochen an Selbert Stelle qualifizieren. Dabei trat Clemens auf der ihrerseits selten gelaufenen 1500-Meter-Distanz an und wurde Fünfte im Feld der Altersklasse U18.

Zwei Erbacher Dreispringer vermochten mit ihren Leistungen in die Urkundenränge zu springen. Fabian Schwinn wurde im Feld der U18 Siebter mit 10,59 m; der noch der U16 angehörende Lukas Heckmann wagte einen "Hochstart" in die U18 und wurde mit starken 11,33 m und Platz fünf belohnt.

Starke Hochsprünge zeigte der 16-jährige Kirchbrombacher Lukas Koch, der mit übersprungenen 1,78 Meter den dritten Platz und somit seinen ersten Podestplatzierung bei Hessenmeisterschaften erreichte. Auch er ist für die süddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Odenwälder Echo (24.01.2019)