Titel für Odenwälder Jugendläufer Rutsch und Lorenz in Trebur
  08.02.2019 •     Kreis News Kat. , Berichte , Presse


Südhessische Meisterschaften im Rahmen des Treburer Crosslaufs: Die Läufer der LG Odenwald erreichen Podestplatzierungen.

TREBUR - Zwei jugendliche Leichtathleten der LG Odenwald konnten bei den südhessischen Meisterschaften im Crosslauf, welche in diesem Jahr eingebettet in den traditionellen Treburer Cross waren, besonders auf sich aufmerksam machen. Zum einen die der Altersklasse W13 angehörende Marlen Rutsch, welche sich den südhessischen Titel nach einer Runde über 1400 Meter in 5:29 Minuten deutlich vor Franziska Heil von der LG Langen (5:45) und Alma Quaschning (TV Fürth, 6:08) und den weiteren Starterinnen sicherte.


Ebenfalls auf Platz eins lief ihr Teamkollege Patrick Lorenz, der in der M15, welche eine Zwei-Runden-Distanz über 2800 m zu absolvieren hatte, mit 9:59,6 Minuten als einziger Starter unter der 10-Minuten-Marke blieb und die mit ihm aufs Siegerpodest steigenden Moritz Hoschek vom ASC Darmstadt und Tobias Böhm vom TC Gustavsburg um über eine halbe Minute distanzierte.


Auf Platz vier in der M15 lief Florian Budel von der LG Odenwald; dieselbe Platzierung gelang Bjarne Aelken in der M14 ebenfalls über die 2800-m-Distanz. Gemeinsam sicherte sich das Bad Königer Trio Lorenz, Budel, Aelken die Teamwertung der männlichen U 16 vor den Läufern der LG Rüsselsheim.


Starke Rennen zeigten auch die Mittelstreckenspezialisten Tom und Tim Nikel, welche auf der für die M10 recht kurz bemessenen Distanz von 700 Meter auf den dritten beziehungsweise vierten Platz liefen, und Sarah Köcher, die in der W 14 ein couragiertes Rennen zeigte und dafür mit dem zweiten Rang belohnt wurde. Im Hauptlauf der Männerklasse über fünf Runden (insgesamt 7000 Meter) trat der Bad Königer Jonas Uster an und zeigte sich mit der Zeit von 23:39,6 Minuten auf der kräftezehrenden Crossstrecke und Platz zwei hinter dem Bensheimer Ruben Zillig sehr zufrieden. Uster bestritt diesen Lauf aus dem vollen Training für den Halbmarathon in Barcelona am kommenden Sonntag (10. Februar) heraus.


Ebenfalls am vergangenen Wochenende fanden die süddeutschen Hallenmeisterschaften der Frauen, Männer und Jugend U18 in Frankfurt statt. Die noch der U-20-Jugendklasse angehörende Erbacher Sprinterin Lara Tornow wagte dabei einen "Hochstart" in der Frauenklasse und konnte sich souverän für den Zwischenlauf qualifizieren. Mit 7,83 Sekunden über 60 Meter schaffte sie den Einzug ins Finale allerdings nicht. Die Bad Königer Langstreckenspezialistin Svenja Clemens trat in der Halle auf der 1500-m-Distanz an, erreichte nicht ganz ihre Zeit von vor zwei Wochen bei den hessischen Meisterschaften und wurde in 5:08,06 Minuten Zehnte der weiblichen Jugend U18.