Ehrungsabend des Leichtathletikkreises Odenwald
  07.06.2022 •     Kreis Odenwald , Berichte , Presse


Ehrungen von erfolgreichen Sportlern und Funktionären

rotz den durch Corona eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten, konnte der Ehrungsobmann des Leichtathletikkreises Odenwald, Hans-Peter Lode, 15 Sportlern zu ihren Erfolgen im Jahr 2021 auf überregionaler Ebene gratulieren. Dass davon 13 Athleten der TSG Bad König angehören, bestätigt die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit dieses Kreis-Vereins. Besonders hervorzuheben ist, dass es den Trainern dort gelingt, die Jugendlichen entsprechend ihrer Veranlagungen sehr spezifisch zu fördern und die komplette Bandbreite der leichtathletischen Disziplinen anzubieten. So konnten die Bad Königer Athleten sowohl im Lauf-, Sprung- und Wurfbereich glänzen.

Herausragend war der Gewinn des Deutschen Meistertitels im Berglauf durch Svenja Clemens. Süddeutsche Meistertitel holten Sarah Köcher im 800m-Lauf, Jonas Uster über die 3000m-Hindernis-strecke sowie Victor Vogt im Hochsprung. Eine weitere Süddeutsche Meisterschaft erkämpfte der Fränkisch-Crumbacher Hammerwerfer, Max Baier. Zweite Plätze auf Süddeutscher Ebene gab es für Patrick Lorenz über 400m-Hürden und Tom Baumann im Hammerwerfen. Für ihren Hessenmeistertitel im Crosslauf wurde Lina Bohländer geehrt. Marvin Baumann und Marlon Krämer belegten in verschiedenen Altersklassen jeweils den zweiten Platz im Hammerwerfen. Gleich dreimal schaffte es Luis Bauder auf Platz 1 in der Hessischen Bestenliste (Weitsprung, Hochsprung und 60m-Hürden). Stian Aelken gelang dies im Diskuswerfen. Den zweiten Rang in der Bestenliste belegte im Blockmehrkampf Jana Hoche. Für dritte Plätze wurden Jana Grulich im Weitsprung und Luis Stock (TSV Kirch-Brombach) im Kugelstoßen ausgezeichnet.

Um den Sportlern diese Erfolge zu ermöglichen, ist gute Vereinsarbeit Voraussetzung. Das machte die Ehren-Vizepräsidentin des Hessischen Leichtathletikverbandes, Margret Lehnert in ihren Grußworten deutlich. „Vereine vermitteln den Kindern und Jugendlichen Zusammengehörigkeits-gefühl, stärken deren soziale Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein. Dazu sind die Vereine und Verbände auf die ehrenamtliche Tätigkeit von Trainern und Funktionären angewiesen“. Für ihr langjähriges Engagement zeichnete sie Herbert Siefert (SC Beerfelden) und Jörg Witt (TSG Bad König) mit der Silbernen Ehrennadel des HLV aus. Die höchste Anerkennung des HLV, in Form der Goldenen Ehrennadel, wurde Leonhard Emig vom TSV Kirch-Brombach überreicht.

Siehe auch Odenwälder Echo vom 09.06.2022 (evtl. kostenpflichtig)